Mag. Wolfgang Lackner
CEO der Europäischen Reiseversicherung

Zielstrebig, super sympathisch und mit beiden Füßen voll am Boden. Seit 2008 im Vorstand der Europäischen, seit 2014 CEO.

Wie alles kam

Lackner ist eines von 6 Kindern; die Mama verstarb sehr früh; da war er gerade mal 10 Jahre alt. Der Papa arbeitete sehr hart als Werksarbeiter, um die Familie durchzubringen. Schwierige Verhältnisse, aber vielleicht hat er’s gerade deshalb an die Spitze gebracht…

Sein beruflicher Werdegang

nach der “Höheren Internatsschule des Bundes” in Saalfelden kam der gebürtige Kärntner nach Wien und studierte an der Wirtschaftsuniversität Handelswissenschaft. Seine regelmäßigen Ferialjobs, mit denen er sich das Studium finanzierte, waren auch die Eintrittskarte zu seinem ersten Job bei der EA-Generali AG; später baute er das Controlling der Generali in Ost-Europa mit auf, war ab 2002 im Vorstand mit Sitz in Budapest und später in Belgrad. Seit 2014 ist er CEO der Europäischen Reiseversicherung mit Sitz in Wien.

Seine Weichenstellungen

die erste Weichenstellung war sicherlich der frühe Tod der Mama. Aber dann auch gleich die Empfehlung seiner Volksschullehrerin in Kärnten, die sein Potenzial erkannte und ihn nach Saalfelden in die “Höhere Internatsschule” schickte. Dort traf er auf alle soziale Schichten, aus allen Bundesländern, durfte am umfangreichen Sportangebot teilnehmen und hatte – lt. seiner Aussage – tolle Lehrer. Dann kam das Bundesheer: 1 Jahr freiwillig, gleich mit Start Oktober, damit er keine Zeit verliert. Die vierte Weichenstellung war schließlich das Wiener Studentenheim. In dieser Zeit wirkte er in der Heimvertretung ” des Dr.Adolf-Schärf-Heims mit und baute sich ein unbezahlbares Netzwerk aus Entscheidungsträgern auf.

Die wichtigsten Säulen zum Erfolg

1.) Grundgerüst Ausbildung, 2.) das Wissen auch vermarkten/kommunizieren, 3.) mit ein bisserl Glück zu richtigen Zeit am richtigen Ort sein und 4.) “behandle Dein Gegenüber so, wie Du behandelt werden willst, denn man trifft sich immer wieder!”

Seine Empfehlung an die Jugend

Fertig machen, was man begonnen hat und gschwind auf eigenen Beinen stehen.

Den Ausgleich zum Job

findet Lackner zuhause, bei seiner Familie, beim Fußball, in Kärnten und beim geselligen Zusammensein mit Freunden.

Seine Lieblingsdestinationen

“Reisen bildet und bringt weiter”, dementsprechend bevorzugt er Reisen abseits des Massen- und Pauschaltourismus.; wenngleich derzeit mit den Kindern auch noch „klassische Sommer-Destination auf dem Programm stehen. Er will Leute und Kultur erleben, z.B. Australien, Süd-Amerika, eine Safari, oder quer durch China reisen…

Luxus

ist für Lackner “das zu tun, was man will, dafür Zeit zu haben, es mit denen, die man liebt zu tun… und dabei gesund zu sein”

Vielen herzlichen Dank für dieses charmante Gespräch!

Europäische Reiseversicherung AG

Kratochwjlestr. 4, A-1220 Wien,
Tel.: +43 1 317 25 00, Fax: +43 1 319 93 67
E-Mail: info@europaeische.at
europaeische.at

Interview als PDF downloaden.

keyboard_arrow_up